Aktuelle Informationen erhalten sie hier -->

Erweiterte Notbetreuung ab Montag, 23.3.2020 (21.03.2020 um 14.15 Uhr)

 

Liebe Eltern,

in einer weiteren Mail des Schulministeriums vom 20.03.2020 wurde mitgeteilt, dass Schulen in NRW ab dem 23.03.2020 eine erweiterte Notbetreuung anbieten.

Das heißt konkret, dass es auch an den Wochenenden und in den Osterferien eine Notbetreuung gibt. Ausgenommen ist die Zeit von Karfreitag bis Ostermontag.

 

Dies gilt auch für Kinder, bei denen nur ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf arbeitet. Die Nachmittagsbetreuung der OGS steht nun auch Kindern zur Verfügung, die normalerweise nicht in die OGS gehen.

Ein überarbeitetes Anmeldeformular des Schulministeriums erhalten Sie über eine Email oder hier auf unserer Homepage. (Eine Abfrage für die Ferien ist hier noch nicht eingearbeitet!)

 

Weiterhin versuchen wir flexibel für Sie da zu sein. Das bedeutet, dass Sie sich auch spontan melden können, falls sich Ihr Dienstplan ändern sollte. Bitte informieren Sie uns zeitnah.

 

Sollte Ihr Kind bereits angemeldet sein und Sie möchten den Bedarf auf das Wochenende und die Osterferien ausweiten, dann teilen Sie uns die Änderung bitte per Mail mit.

Bitte überprüfen Sie die Notwendigkeit zum Wohle aller Familien sorgsam. Nach wie vor gilt, dass eine Notbetreuung nur dann in Anspruch genommen werden kann, wenn eine Betreuung im privaten Umfeld nicht möglich ist.

 

Bei kurzfristigem Bedarf am kommenden Montag, schreiben Sie bitte eine Mail an kgs-hangelar@t-online.de.

Entsprechende Belege des Arbeitgebers reichen Sie dann bitte über folgende Wege ein:

  • eingescannt per Mail
  • per Fax
  • im Briefkasten

Telefonisch sind wir wieder ab Montag für Sie da.

 

Herzliche Grüße und bleiben Sie und Ihre Kinder gesund

Karin Schalück

Neue Informationen zur Schließung der Schulen und zur Notbetreuung

für Kinder mit Eltern aus bestimmten Berufsgruppen (16.03.2020 um 12.15 Uhr)

 

Liebe Eltern,

mit der 5. Schulmail des Schulministeriums vom 15.03.2020 um 20.50 Uhr wurde mitgeteilt, dass ab Mittwoch, den 18.03.2020 eine Notbetreuung insbesondere für Schülerinnen und Schüler der 1.-6. Jahrgangstufe vorgehalten werden muss. Die Notbetreuung findet in den Räumlichkeiten der Schulen statt.

Anspruch auf die Notbetreuung haben nur Eltern aus bestimmten Berufsgruppen. Diese Berufsgruppen sind durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) eindeutig definiert.

Wichtig ist, dass das Angebot der Betreuung nur von Kindern wahrgenommen werden kann, die nicht am Corona-Virus erkrankt sind oder erkrankungsverdächtig sind. Ebenso gilt: Wer vom Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden ist, darf die Schule auf keinen Fall betreten.

Die Notbetreuung erstreckt ich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würde. Dies schließt sowohl die ÜMI als auch die OGS-Zeiten mit ein.

Für die Beantragung der Notbetreuung finden Sie das erforderliche Formular hier und im Anhang der E-Mail. Ebenso finden Sie das Formular auf der Homepage der Stadt Sankt Augustin. Bitte geben Sie – nur wenn Sie Betreuungsbedarf haben – das ausgefüllte Formular mit

den erforderlichen Bescheinigungen vom Arbeitgeber so schnell wie möglich (bis spätestens Mittwoch) in der Schule ab.

Sie können die Unterlagen über folgende Wege an uns senden:

  • per FAX (02241 – 203896)
  • eingescannt per E-Mail
  • Einwurf in den Briefkasten an der Eingangstür der Schule. 
Der Postweg wird zu viel Zeit brauchen.
Sie werden zeitnah von den Klassen- und Fachlehrern darüber informiert, welche Aufgaben Ihre Kinder in der Zeit der Schulschließung bearbeiten können. Falls Sie unbedingt noch Arbeitsmaterialien Ihrer Kinder holen müssen, können Sie bis maximal Dienstag, 17.03.2020 (12.00 Uhr) kommen.

Anschließend ist das Betreten der Schule – außer für die zu betreuenden Kinder

– untersagt.

 

Bitte beachten Sie auch, dass ab Mittwoch nur noch der Samstags-Busfahrplan gilt.

 

Ich wünsche Ihnen eine ruhige und hoffentlich gesunde Zeit mit Ihren Kindern und hoffe, dass nach den Osterferien wieder der normale Alltag zurückkehren kann.

 

Viele Grüße

Karin Schalück

Neue Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus (13.03.2020 um 14.00 Uhr)

Sie finden im Folgenden, für die Grundschule relevante Auszüge aus der neuesten Nachricht vom Schulministerium:

 

1. RUHEN DES UNTERRICHTS AB MONTAG BIS ZUM BEGINN DER OSTERFERIEN

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

 

ÜBERGANGSREGELUNG:

Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. 

 

2.  NOT-BETREUUNGSANGEBOT

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

 

Nähere Informationen zu den Notbetreuungsangeboten erhalten die Schulen zeitnah mit einer weiteren Mail vom Schulministerium.

 

Bitte sehen Sie von telefonischen Nachfragen diesbezüglich im Sekretariat wenn möglich ab, wir informieren Sie weiterhin zeitnah über neue Regelungen auf der Homepage und per Mail, sofern Sie im Verteiler der Klassenpflegschaften sind.

 

Teilen Sie uns unbedingt - auch gerne ab sofort - über KGS-Hangelar@t-online.de mit, wenn Ihr Kind bereits ab Montag der Schule fernbleibt.

 

 

Elternbrief vom 12.03.2020

 

Liebe Eltern,                                                                               Datum: 12.03.2020

 

aufgrund der aktuellen Entwicklungen bezüglich der Verbreitung des Corona-Virus (Covid-19) möchte ich Ihnen einige Informationen geben.

 

Mittlerweile haben uns verschiedene Emails des Schulministeriums zum Umgang mit dem Corona-Virus erreicht.

In der aktuellsten Email vom 11.03.2020 wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass zunächst bis zu den Osterferien alle ein- und mehrtägigen Schulfahrten und Ausflüge abzusagen sind.

Aus diesem Grund werden geplante Vorhaben einzelner Klassen (z. B. Museumsbesuche) abgesagt.

Die vorgesehenen Termine mit der Schulzahnärztin (19. und 20.03.2020) werden  nicht (!!!) stattfinden können.

 

Sie können alle Informationen, die uns als Schule zur Verfügung gestellt werden auf der Internetseite des Schulministeriums (www.schulministerium.nrw.de) unter dem Stichwort „Coronavirus“ nachlesen.

 

Maßnahmen in der Schule:

Unsere Schülerinnen und Schüler haben mit den Lehrkräften in den Klassen und im Nachmittagsbereich mit den OGS-Mitarbeitern über notwendige und sinnvolle Hygienemaßnahmen, das richtige Händewaschen etc. gesprochen. Aushänge mit Bildern zum richtigen Händewaschen sind erneut an allen Waschbecken angebracht worden. Seife steht ausreichend zur Verfügung.

 

Empfehlungen für zu Hause:

Wenn Sie oder Ihr Kind Symptome aufweisen, die auf eine Corona-Erkrankung hinweisen könnten - zumal wenn Sie oder ein Familienmitglied Kontakt zum betroffenen Gebiet oder zu einem bestätigten Fall hatten - bitten wir Sie, zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Schulgemeinschaft, gründlich zu überprüfen, ob Sie Ihr Kind in die Schule schicken.

 

Ansonsten gilt nach wie vor die allgemeine Schulpflicht und der Schulbetrieb läuft unverändert weiter. Die Entscheidung über die (Nicht-)Teilnahme am Unterricht zur Vermeidung einer Corona-Infektion soll nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt bzw. einer Ärztin getroffen werden.

 

Sobald sich die Situation so verändert, dass in Absprache mit der Schulaufsicht sowie dem Schulträger weitere Schritte notwendig werden, werden wir Sie darüber in Kenntnis setzen.

Über die Schließung von Schulen im Kontext von Viruserkrankungen entscheiden die Gesundheitsämter bzw. der Kreis in Absprache mit der Schulaufsicht und dem Schulträger.

Sollten Sie selbst eine wichtige Mitteilung an die Schule außerhalb der Sekretariatszeiten geben wollen, kontaktieren Sie uns bitte unter der Mailadresse: kgs-hangelar@t-online.de

Wir bitten Sie außerdem, alle Notfallnummern gegenüber der Schule stets aktuell zu halten.

Weitere Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus finden Sie auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts (www.rki.de), des Rhein-Sieg-Kreises (www.rhein-sieg-kreis.de) und der Stadt Sankt Augustin (www.sankt-augustin.de).

 

Wir hoffen, dass wir alle gesund bleiben. Falls sich die Situation nach den Osterferien weiter so fortsetzt, ist es möglich, dass unser Schulfest am 09.Mai nicht wie geplant stattfinden kann. Halten Sie sich diesen Termin trotzdem bitte weiter frei.

Schauen Sie auch regelmäßig auf unserer Homepage (www.kgs-hangelar.de) nach, ob dort neue Informationen eingestellt sind.

 

Unterstützend werden die Klassenpflegschaftsvorsitzenden bzw. deren Vertretungen die Information über den Mail-Verteiler der Klassen weitergeben. Sollten Sie nicht im Mailverteiler sein, informieren Sie sich bitte eigenständig über die Homepage oder bekannte Eltern aus der Klassengemeinschaft.

 

Viele Grüße

K. Schalück

 

AKTUELLES

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus finden Sie unter Aktuelles.

Letzter Eintrag: 21.03.2020 um 14.15 Uhr